Momentan auf dem
Portal vorhanden:

1
0
1
8
Videos


1
3
6
6
Audios

 

 

Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Mathematik, Physik, Biologie Biologie Zentrum für biologische …
Artikelaktionen

Zentrum für biologische Signalstudien (bioss)

Informationen

Zentrum für biologische Signalstudien (bioss)

Beiträge des Zentrum für biologische Signalstudien (bioss) an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Weiterführender Link:

Video

Abonnieren per RSS | iTunesU
  1. Signale verstehen und steuern (Quelle: DFG)

    Deutsche Forschungsgemeinschaft

    BIOSS verknüpft die starke Freiburger Signalforschung mit einer neuen Strategie: von der Analyse zur Synthese. Die erste deutsche Professur für Synthetische Biologie, die in diesem Kontext eingerichtet wurde, ist ein wichtiger Bestandteil dieses Konzepts. Gemeinsam entwickeln die in BIOSS vernetzten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Verfahren um Signalprozesse in und zwischen Zellen zu verstehen und zu steuern. Das Verständnis von Proteinen als funktionelle Apparate ist fundamental für alle Forschungsansätze und die Brücke zur Chemie, zur Informatik und zur Mikrosystemtechnik. Das BIOSS-Netzwerk wird durch ein Ressourcenzentrum für Signalingenieurinnen und Signalingenieure und eine hochmoderne Plattform zur Gen- und Proteinanalyse unterstützt. Ein gezieltes Technologiemarketing fördert und sichert nachhaltig den Transfer von wissenschaftlichen Erkenntnissen. Innovative Strategien und eine dynamische Organisationsstruktur, kraftvolle Programme zur Frauen- und zur Nachwuchsförderung und das Zusammenspiel der unterschiedlichen Fachkulturen machen BIOSS zu einem lebendigen Forschungszentrum.


  2. Understanding and Controlling Signals (creator: DFG)

    Deutsche Forschungsgemeinschaft

    BIOSS links the existing components of the vigorous signal transduction research in Freiburg together using a new strategy: from analysis to synthesis. One important pillar of this concept is the establishment of the first professorship in Germany for synthetic biology. The scientists at BIOSS collaborate in developing new methods for understanding and controlling the signalling processes which occur within and between cells. Conceiving proteins as functional machines is fundamental to all projects and forms a connection to chemistry, computer sciences and microsystems technology. The BIOSS network is supported by a resource centre for signal engineers and a high-tech platform for gene and protein analysis. The use of targeted technology marketing ensures the practical implementation of scientific discoveries. Moreover, innovative strategies and a dynamic organisational structure as well as special programs for the advancement of women and young researchers, and the interaction of diverse scientific cultures all make BIOSS a vibrant research centre.


  3. Lab in a cell

    Zentrum für biologische Signalstudien (bioss)

    The members of FreiGEM 2011 explain their project


  4. Das MIT zu Besuch im Labor von Prof. Prasad Shastri

    Zentrum für biologische Signalstudien (bioss)

    Chenxia Monica Guan und Young Kellie nutzten die Chance und vertauschten für zwei Monate ihren Studienplatz am MIT in Cambridge mit der Universität Freiburg, um bei Prof. Shastri als Praktikantinnen mitzuarbeiten.


  5. Day of BIOSS

    Zentrum für biologische Signalstudien (bioss)

    Am 09. Juni 2010 fand am Max-Planck-Institut für Immunbiologie in Freiburg der “Day of BIOSS” statt. Sämtliche neuen BIOSS Professuren und die Independent Post Docs stellten sich und ihre Forschung dabei nicht nur den Forschern am Max-Planck-Institut, sondern allen Interessierten der Universität Freiburg vor.


  6. Biologische Signalleitung, graphisch dargestellt

    Zentrum für biologische Signalstudien (bioss)

    Bei der Preisverleihung des Kunst-Wettbewerbs, den das Zentrum für Biologische Signalstudien BIOSS, Exzellenzcluster der Universität, für Studierende der Freien Hochschule für Grafik-Design und Bildende Kunst Freiburg (FHF) ausgeschrieben hatte, gab es ein überraschendes Ergebnis.


Audio

Abonnieren per RSS
  1. Rede von Michael Reth in der Paulskirche in Frankfurt

    Michael Reth

    Michael Reth erhielt 2014 den Paul Ehrlich und Ludwig Darmstaedter Preis. Die offizielle Verleihung fand am 14.3.2014 mit über 600 Gästen in der Paulskirche in Frankfurt statt. Zu diesem Anlass spricht Reth in seiner Dankesrede "Es gilt das gesprochene Wort" über Wörter, molekulare Welten und was Frieden in Europa für die Wissenschaft bedeutet.

Benutzerspezifische Werkzeuge