Momentan auf dem
Portal vorhanden:

1
0
1
8
Videos


1
3
6
6
Audios

 

 

Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Religion und Theologie Rede des Monats Rede des Monats: 2007
Artikelaktionen

Rede des Monats: 2007

Informationen

Rede des Monats: 2007

Vorträge aus den Jahren 1957-1988

Weiterführende Links:

Audio

Abonnieren per RSS | iTunesU
  1. Philosophie in Freiburg (1970)

    Max Müller

    Max Müllers Rede „Philosophie in Freiburg“ aus dem Jahr 1970 zum Jubiläum der Stadt Freiburg eröffnet die Reihe der „Reden des Monats“ zum 550. Jubiläumsjahr der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.


  2. Deutsche Orgelmusik des 16. und 17. Jahrhunderts (1957)

    Wilibald Gurlitt

    Wilibald Gurlitt, erster Inhaber des musikwissenschaftlichen Lehrstuhls der Albert-Ludwigs-Universität hielt den Vortrag über die deutsche Orgelmusik des 16. und 17. Jahrhundert um das Jubiläumsjahr 1957 in der Aula der Universität, in der die Praetorius-Orgel steht, auf der auch die Tonbeispiele dargeboten werden. Das genaue Datum des Vortrags ist nicht mit Sicherheit zu eruieren. Im Jahr 1955 war die neue Praetorius-Orgel fertiggestellt worden, ein Instrument, das nach einer Disposition aus der „Organographia“ des Michael Praetorius von 1619 aus seinem "Syntagma Musicum" gestaltet worden war. Praetorius war Kapellmeister und Komponist am Hof von Wolfenbüttel. Für die Wiedergewinnung des Klangbildes der frühbarocken Orgelmusik, somit für die Bemühungen um eine historische Aufführungspraxis insgesamt, hatte die Orgel große Bedeutung. Grulitt war schon der Initiator für den Bau des im Zweiten Weltkriegs zerstörten Vorgängerinstruments gewesen. In einer Monographie von Markus Zepf: Die Freiburger Praetorius-Orgel - auf der Suche nach vergangenem Klang, erschienen in Freiburg im Breisgau im Jahre 2005, sind die Zusammenhänge umfassend aufgearbeitet.

    Das vorliegende Dokument entstammt nicht den Beständen der Katholischen Akademie Freiburg sondern dem Fundus der Universität.


  3. Hermann Staudinger – der Mensch und der Forscher (1985)

    Magda Staudinger

    Magda Staudinger hielt ihren Vortrag „Hermann Staudinger – der Mensch und der Forscher“ am 12. Oktober 1985 auf der Tagung „Makromolekulare Chemie – das Werk Hermann Staudingers in seiner heutigen Bedeutung“ in der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg anlässlich des Gedenkens zum 20. Todestag ihres Mannes. Hermann Staudinger erhielt 1953 den Nobelpreis für Chemie für seine Arbeiten zur Chemie der Makromoleküle.


  4. Tradition und Zukunftschancen lateinischer Bildung (1972)

    Karl Büchner

    Karl Büchner hielt seinen Vortrag „Tradition und Zukunftschancen lateinischer Bildung“ auf der Tagung „Römische Welt und lateinische Sprache“ am 18. November 1972 im Haus der Katholischen Akademie in Freiburg. Der Text ist im dem Tagungsband „Römische Welt und lateinische Sprache heute“ publiziert, der in der Reihe der „Veröffentlichungen der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg“ als Nr. 31 im Jahre 1977 erschienen ist.


  5. Griechisches Erbe und neuzeitliche Naturwissenschaft (1971)

    Helmut Hönl

    Professor Helmut Hönl hielt den Vortrag "Griechisches Erbe und neuzeitliche Naturwissenschaft" auf der Tagung "Der Lebenswert des Griechischen" der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg im Breisgau am 12. Juni 1971 in Freiburg. Durch Bandwechsel beim Tonaufnahmegerät bedingt, liegt in der Mitte des Vortrag eine kurzer Textausfall vor, der durch einen Pausenton markiert ist.
    Der Vortrag wurde publiziert in dem Band "Der Lebenswert des Griechischen", der 1973 als Heft 29 der "Veröffentlichungen der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg" im Verlag Badenia in Karlsruhe erschienen ist.


  6. Aufgaben, Leistungen und Geschicke der Stadt in Deutschland vom Mittelalter bis zu den mittleren Jahrzehnten unseres Jahrhunderts (1970)

    Clemens Bauer ; Nachwort von Hugo Ott

    Clemens Bauer hielt seinen Vortrag „Aufgaben, Leistungen und Geschicke der Stadt in Deutschland vom Mittelalter bis zu den mittleren Jahrzehnten unseres Jahrhunderts“ auf der Akademie-Tagung am 23. November 1970 im Haus der Katholischen Akademie in Freiburg.

    Im Anschluß an die Rede hören Sie eine aktuelle Würdigung Bauers durch Prof. Dr. Hugo Ott.


  7. Der Satz der Identität (1957)

    Martin Heidegger

    Martin Heidegger hielt den Vortrag „Der Satz der Identität“ am 27. Juni 1957 in der Stadthalle Freiburg im Breisgau. Es war der offizielle Festvortrag zur Fünfhundertjahrfeier der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Zusammen mit dem im gleichen Jahr bei einem Seminar gehaltenen Vortrag „Die onto-theo-logische Verfassung der Metaphysik“ ist er unter dem Titel „Identität und Differenz“ im Verlag Klett-Cotta als Buch erhältlich. Unter dem Vortragstitel „Der Satz der Identität“ ist der Originalmitschnitt auch als CD im gleichen Verlag lieferbar.
    Wir danken Herrn Dr. Hermann Heidegger und dem Verlag Klett-Cotta in Stuttgart für die freundliche Erlaubnis, ihn nun als Podcast zur Fünfhundertfünfzigjahrfeier der Freiburger Universität zu veröffentlichen.


  8. Bach als Rhetoriker (1986)

    Hans Heinrich Eggebrecht

    Hans Heinrich Eggebrecht, ordentlicher Professor der Musikwissenschaft an der Albert-Luwigs-Universität Freiburg von 1961 bis 1987, hielt den Vortrag „Bach als Rhetoriker“ auf der Tagung der Katholischen Akademie der Erziözese Freiburg „Bach hören“ am 13. Dezember 1986. Der Vortrag ist der erste Teil einer zweiteiligen Vortragsfolge Eggebrechts. Die Notenbeispiele zum Vortrag können Sie in iTunes auf dem PC oder auf einem Video-iPod ansehen. - Der zweite Vortrag stand unter dem Titel „Bach hören – Bach verstehen“. Die Tagung schloß mit einem dritten Vortrag von Ulrich Siegele: „Hören, wie eine Fuge entsteht, am Beispiel der Fuge c-Moll aus dem 1. Teil des Wohltemperierten Klaviers“.


  9. Die griechische Sprache und ihre Bedeutung für die Geschichte des Christentums (1971)

    Anton Vögtle

    Anton Vögtle hielt seinen Vortrag „Die griechische Sprache und ihre Bedeutung für die Geschichte des Christentums“ am 12. Juni 1971 im Kongreßhaus Freiburg auf einer Tagung der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg über das Thema „Der Lebenswert des Griechischen“. Auf der gleichen Tagung wurde der Vortrag von Helmut Hönl „Griechisches Erbe und neuzeitliche Naturwissenschaft“ gehalten, der im Mai als Podcast verbreitet wurde.

    Wegen des Bandwechsel beim Aufnahmegerät ist bei ca. einer Stunde vierzehn Minuten ein kleiner Textausfall, der hier durch ein Pausenzeichen gekennzeichnet ist.


  10. Über das biblische Gottes-'Bild' und seine Impulse für unsere Zeit (1970)

    Alfons Deißler

    Der Alttestamentler Alfons Deißler hielt seinen Vortrag „Über das biblische Gottes-'Bild' und seine Impulse für unsere Zeit“ in einer Reihe biblischer Meditationen bei der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg am 30. Juni 1970. Professor Deißler war der Inhaber des alttestamentlichen Lehrstuhls an der Theologischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau von 1951 bis 1982.

    Im Anschluß an den Vortrag folgt eine Würdigung Deißlers durch seinen Schüler, ehemaligen Assistenten und Freund Professor Dr. Bernd Feininger.


  11. Mensch und Natur - Aus der Sicht des Biologen (1988)

    Hans Mohr

    Hans Mohr hielt seinen Vortrag „Mensch und Natur - Aus der Sicht des Biologen" auf der Tagung „Natur und Mensch" der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg im Breisgau am 12. November 1988.


  12. Umsetzung der Mystik in Frauenklöstern (1977)

    Walter Blank

    Walter Blank hielt seinen Vortrag "Umsetzung der Mystik in Frauenklöstern" auf der Tagung "Mystik am Oberrhein" der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg am 14. Mai 1977.

Benutzerspezifische Werkzeuge